Tagebuch-5-Bloggerei

Oder auch WMDEDGT?

Gegen 1,3 und kurz vor 6 wird gestillt, um 3 auch nochmal die Windel gewechselt. 2.0 schlief bis 1 im Beistellbett, danach musste es wieder die Mama-Matratze sein.

Um 6 schaffe ich es wieder, dass 2.0 im Beistellbett schläft. Um 7:40 ist die Nacht dann aber zu Ende, ich bin wach, 2.0 so halb was ich gleich mal zum Anziehen nutze. Ich bin etwas irritiert, weil die Waage, trotz der Unmengen die ich esse, schon wieder weniger anzeigt.

So ohne Milchquelle neben sich schläft 2.0 dann überraschend noch bis nach 9. Wir haben inzwischen gefrühstückt und so langsam würde ich es auch begrüßen, dass 2.0 aufwacht und nachtankt.

9:10 Erlösung, 2.0 frühstückt und es rappelt in der Windel. Wir gehen ins Bad und es geht fröhlich weiter. Wickelunterlage und mein Shirt reif für die Waschmachine.  Frisch angezogen setzt 2.0 das Frühstück fort.

9:45 Kind satt, ich gehe duschen während 2.0 dem Wasserrauschen lauscht. Vorher stelle ich dem Mann noch die Buntwäsche und den Müll vor die Tür. Das Hühnchen geht mit Oma Enten füttern.

10:15 ich verlasse angezogen und gekämmt das Bad, setze mich aufs Sofa und verfluche dabei die Fäden an der Dammnaht. Der Mann bringt mir die trockenen Stoffwindeln von der Leine und ich packe sie schnell fertig.

Kurz vor 11 nutzen wir die kinderarme Zeit und werfen 2.0 auf die Babywaage, 3.860g bringt er schon auf die Waage, ganz ungewohnt für uns, wo das Hühnchen doch so schlecht zunahm.

Gegen 11 kommt das Hühnchen wieder rein und kann gleich mit dem Papa die Fläschchen abwaschen, 2.0 pennt derweil ein wenig auf meinem Arm. Um 11:30 steht meine Trauzeugin vor der Tür. Wir setzen uns aufs Sofa, ich stille 2.0 und wir quatschen so lang es das Hühnchen zulässt. Dann muss meine Trauzeugin mit ins Kinderzimmer zum Spielen. 2.0 tankt nach.

Kurz nach 12 gibt es einen Rest Nudelsalat für’s Hühnchen, 2.0 tankt nochmal nach und fällt in tiefen Schlaf. Kurz danach fährt unser Besuch weiter Richtung Nordsee. Der Papa legt das Hühnchen zum Mittagsschlaf hin, was heute mal sehr schnell geht.

Ich sammle kurz die Füllung für eine 4. Waschmaschinenladung ein und bringe sie in den Keller, auf dem Rückweg nehme ich Milch für Kaffee mit nach oben. Wir essen noch etwas von unserem Osterzopf (dazu an anderer Stelle noch mehr) zum Mittag und ich bestelle Winterhandschuhe für das Hühnchen bei Globetrotter. Inzwischen ist es halb 3 geworden.

Kurz vor 3 ist das Hühnchen wieder wach und wir entscheiden zum Spielplatz zu spazieren. 2.0 bekommt noch eine neue Windel und dann geht’s los, das Hühnchen auf dem Buggyboard, 2.0 warm eingepackt im Kinderwagen.

Auf dem Spielplatz bekommt 2.0 Hunger und die Eltern von Justin und Jeremy auf der Bank gegenüber ein Gesprächsthema. Das Hühnchen will nach einer halben Stunde wieder nach Hause. Eigentlich wollen wir dort Käsekuchen essen, aber die Sandkiste auf der Terrasse ist zu verlockend und so verbringen wir noch eine halbe Stunde dort.

Kurz vor 6 hat meine Mutter das Essen fertig. Auf meinen Wunsch hin gibt es Roastbeef, mit Bratkartoffeln und Remoulade. 2.0 schläft immer noch im Kinderwagen.

18:30 2.0 möchte nachgefüllt werden und füllt seine Windel. Er trägt heute auch das erste Mal Stoffwindeln, wir müssen uns allerdings beeilen, sonst ist er aus den Neugeborenen-Windeln rausgewachsen bevor wir alle einmal angezogen haben.

Der Mann guckt mit dem Hühnchen Sandmann und geht dann mit ihr Zähneputzen. Ich beruhige derweil 2.0 in seiner abendlichen Bauchweh- Unruhe bevor er nochmal nachtankt. Ich kann 2.0 im Stubenbett zum Schlafen legen und gehe zum Hühnchen um noch eine Geschichte gemeinsam zu hören, bevor ich ihr gute Nacht sage.

Ich gehe schnell runter um mir ein Eis und ein alkoholfreies Bier zu holen, lege ich mich aufs Sofa und hoffe für den Mann, dass das Hühnchen schnell schläft. So ohne Mann gucke ich ein wenig Trash-TV, Promi-Shopping-Queen.

20:55 ich drücke hier gleich auf’s Knöpfchen. Der Mann ist gerade aus dem Kinderzimmer gekommen. Ich werde sicher noch einmal stillen und Windeln wechseln, dann geht es ins Bett.

Allerlei

Gestern kündigte es sich schon an, so ganz wird diese Erkältungsgeschichte nicht an mir vorbeigehen. Heute Nacht wurde es dann konkreter, rauher Hals und schmerzhafter Husten. Der Mann auch angeschlagen und unruhig schlafend, bin ich gegen kurz vor 2 ins Kinderzimmer geflüchtet. Das Frollein bekam meine Unruhe natürlich auch mit und turnte in der Nacht munter im Bauch rum.

Heute morgen dann die Entscheidung, nicht ins Büro, erstmal gucken wie sich das entwickelt. Wenn es schlechter wird, nutze ich die Nachmittagssprechstunde bei unserer Hausärztin. Ein Beginn mit Husten ist bei mir eher ungewöhnlich, aber gut. Jetzt hüte ich die Couch und schlürfe Fencheltee.

Das gute an der Sache, ich war zu Hause als der GLS-Mann kam. Jetzt ist das Beistellbett auch komplett.

20130219-103141.jpg

Was immer noch nicht komplett ist, ist der Kinderwagen. Um da mal ein bißchen Licht ins Dunkel zu bringen, habe ich beim Dänischen Kinderladen angerufen, auch wenn ich da den Wagen nicht gekauft habe.

Die Chefin war super nett und hat mir erklärt, was passieren muss, damit der Sonnenschutz auf den Sportwagenaufsatz passt. Hätte ich den Wagen ich bloß gleich da gekauft, auch wenn es etwas teurer gewesen wäre. So habe ich nur das Zubehör (Regenschutz, Mückenschutz, Sicherheitsgurt) und die Kuschelschnecke dort gekauft.

Drinnen am Fenster

statt draußen vor der Tür. Das zukünftige Kinderzimmer mit den 2 Quadratmetern Fensterfläche Richtung Süden bot heute dann mal genug Licht um mehr als Handy-Bilder vom Kinderwagen zu machen. (Klick macht die Gallerie groß)

Gewichtstechnisch ist man übrigens ohne Lift bei 15,4 kg. Was in etwa dem entspricht, was Wagen von Teutonia, Hartan etc. auch wiegen. Falls sich jemand gefragt hat, ob dieses nicht gerade kleine Dinge sehr schwer ist.

Übrigens können die Wannen beide flach zusammengefaltet werden, wird in der Praxis aber sicher nur passieren, wenn man für einen Urlaub viel Platz im Auto braucht.

Nicht im Bild festgehalten ist der Sportaufsatz. Der ist auch relativ unspektakulär weil total klassisch. Mit einer Lehne die sich mit einem Handgriff bis in Liegeposition verstellen lässt und einem Fußteil aus Metall, das sich sich aber nur mt 2 Händen verstellen lässt.

Hier muss ich übernächste Woche auch mal beim Händler nachhaken, denn der Sonnenschutz von der Wanne passt nicht an den Sportaufsatz und ich habe, seitdem ich das Anfang des Jahres reklamiert habe, noch keine Lösung.

Nägel mit Köpfen

Ja, und dann fragte ich nach aktuellen Lieferzeiten und wann ein Kombi-Angebot endet und erfuhr, dass der Wagen in grau nur noch genau einmal im dänischen Lager steht. Kombi Angebot nur noch 2-3 mal verfügbar.

Also zeigte ich meiner Mutter das Werbefilmchen und auch sie fand meine Auswahl gut.

Und so klickte ich und es macht schlörks auf meinem Konto. Tschüss Weihnachtsgeld. Mitte bis Ende Dezember ist er dann wohl hier.